Dieselzuschlag

GLS Austria erhebt seit Sommer 2005 einen Dieselzuschlag, denn steigende Rohölpreise haben einen erheblichen Einfluss auf den Transportpreis – also auch auf die Kosten für den Pakettransport.

Der Dieselzuschlag wird prozentual auf die Nettofracht (einschließlich Zuschlägen) erhoben.
Er wird in den Rechnungen separat und transparent ausgewiesen.

Paketversand imIndex des Vormonats
veröffentlicht am
Index-Veränderung
zum Mai 2005
Dieselzuschlag
August 201724.07.201719,40 Punkte2,08 %
Juli 201726.06.201721,45 Punkte2,30 %
Juni 201729.05.201724,04 Punkte2,58 %
Mai 201724.04.201728,01 Punkte3,00 %
April 201727.03.201724,45 Punkte2,62 %
März 201720.02.201729,37 Punkte3,15 %
Februar 201723.01.201728,55 Punkte3,06 %
Jänner 201719.12.201628,69 Punkte3,07 %
Dezember 201628.11.201622,68 Punkte2,43 %
November 201624.10.201623,36 Punkte2,50 %
Oktober 201626.09.201618,17 Punkte1,95 %
September 201622.08.201617,62 Punkte1,89 %
August 201625.07.201618,03 Punkte1,93 %

Berechnung des Dieselzuschlags

Bei der Kalkulation des Dieselzuschlags legt GLS Austria einen Index zugrunde, der anhand des vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) in Österreich veröffentlichten „Treibstoffpreismonitors“ ermittelt wird.

Zum Treibstoffpreismonitor

GLS Austria legt den Index und damit den Dieselzuschlag für je einen Monat fest. Der zuletzt veröffentlichte Indexwert des Vormonats bildet die Grundlage für die Berechnung des Zuschlags für den laufenden Monat.

Als Ausgangswert für die gesamte Berechnung des GLS Dieselzuschlags dient der Index vom Mai 2005, der einem Dieselzuschlag von 0 % entspricht.

Mehr Information zur Entwicklung des Benzinpreismonitors und des Dieselzuschlags