Abstellgenehmigung für Ihre Pakete

Bequeme Lösung für Empfänger

GLS legt Pakete auf Wunsch an einem vereinbarten Ort ab – zum Beispiel in der Garage oder auf der Terrasse.

Das ist besonders praktisch für Empfänger, die ihr Paket nicht persönlich entgegennehmen können. Sie sind dadurch vollkommen unabhängig vom genauen Zustellzeitpunkt.

GLS eine Abstellerlaubnis zu erteilen ist ganz einfach: PDF herunterladen, ausdrucken, ausfüllen – dabei nicht die Unterschrift vergessen – und an Ihr GLS-Depot senden. Alternativ können Sie die Abstellgenehmigung für die nächste Zustellung einfach dem Zustellfahrer übergeben. Haben Sie GLS eine Abstellgenehmigung erteilt, gilt das Abstellen an dem definierten Ort als Paketübergabe.

Zwei Optionen zur Auswahl

Beim Ausfüllen der Abstellgenehmigung haben Sie die Wahl: Einmalige oder generelle Abstellgenehmigung. Bei einer einmaligen Erlaubnis stellt der Fahrer nur das nächste GLS-Paket eines bestimmten Versenders ab. Die Folgepakete werden dann wieder an Sie persönlich übergeben. Erteilen Sie eine generelle Erlaubnis, stellt GLS auch in Zukunft Pakete an dem angegebenen Ort ab.

Widerrufen einer Abstellgenehmigung

Sie können eine einmal ausgefüllte Erlaubnis jederzeit schriftlich widerrufen. Dazu reicht ein formloses Schreiben an das nächste GLS Depot mit Ihrer Unterschrift aus.

Depot suchen

Ausnahmen

Es ist nicht immer möglich, eine Abstellgenehmigung zu erteilen. Bei folgenden Leistungen ist es notwendig, dass der Zustellfahrer Sie persönlich antrifft:

• Austausch von Artikeln (ExchangeService)

• Versand per Nachnahme: Bezahlung der Ware bei Zustellung (CashService)

• Abholung von Waren bei Ihnen (Pick&ReturnService bzw. Pick&ShipService)