Versand per Nachnahme mit GLS: Der Paketempfänger bezahlt die Ware bei der Zustellung in bar. GLS nimmt das Geld in Empfang und transferiert es sicher und zügig auf das Konto des Versenders – in der Regel innerhalb von fünf Werktagen nach Zustellung.

Der Nachnahme-Versand ist auch für den Paketversand nach Österreich und Polen buchbar. Nachnahmebeträge aus diesen Ländern sind meist innerhalb von sieben bis acht Werktagen auf dem Konto des Versenders.

  • Geringeres Zahlungsausfallrisiko, mehr Sicherheit
  • Zuverlässiger, kurzfristiger Geldrücklauf auf Ihr Konto
  • Maximaler Nachnahme-Betrag und Haftungsgrenze: 2.500 €
  • Zahlungsstatus des Nachnahme-Versands ist jederzeit online einsehbar
  • Zuordnung von Betrag und Empfänger mit Paketnummer auf dem Kontoauszug
  • Quittung für den Empfänger

Zusatz-Information zum Versand per Nachnahme nach Polen

Bitte beachten Sie: CashService Pakete nach Polen müssen in Zloty avisiert werden. Aufgrund von Wechselkursschwankungen behält sich GLS vor, einen Risikopuffer von drei Prozent auf den aktuellen Wechselkurs zu erheben.

Aktueller Wechselkurs

Buchbar zu:

BusinessParcel

Das Basisprodukt für den nationalen Paketversand.

BusinessSmallParcel

Nationaler Versand speziell für kleine und empfindliche Güter.

EuroBusinessParcel

Das Basisprodukt für den europaweiten Paketversand.

EuroBusinessSmallParcel

Europaweiter Versand speziell für kleine und empfindliche Güter.