Der ADR*-Versand ist mit GLS innerhalb von Luxemburg und Belgien möglich – nach Absprache mit dem zuständigen GLS-Depot. Dort beraten geschulte Mitarbeiter die Versender.

Vom Gefahrgutversand ausgenommen sind extrem gefährliche, wie radioaktive, explosive, ansteckungsgefährliche oder stark giftige Substanzen.

  • Nationaler Versand zugelassener Gefahrgüter
  • Einfache Abwicklung beim Gefahrgutversand
  • Ausführliche Beratung und Koordination durch geschulte Mitarbeiter

*Europäisches Übereinkommen über die Internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße

Für den Gefahrgutversand mit GLS zugelassene Klassen*

KlasseBeschreibungmit Ausnahme von
2GaseKlassifizierungscode 1-3, 4F und toxische Gase
3Entzündbare flüssige Stoffe 
4.1Entzündbare feste StoffeKlassifizierungscode SR und FO
5.1Entzündend (oxidierend) wirkende StoffeVerpackungsgruppe I sowie Klassifizierungscode O3, OT1, OF, OS, OW, OTC
8Ätzende Stoffe 
9Verschiedene gefährliche Stoffe und GegenständeKlassifizierungscode M1 bis M3 und M8 bis M10

*gemäß den Anlagen A und B des Europäischen Übereinkommens über die Internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) und der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB).

Buchbar zu:

BusinessFreight

Das Basisprodukt für nationale Frachtzustellung.

EuroBusinessFreight

Das Basisprodukt für internationale Frachtzustellung.

FreightSolution

Die Frachtlösung für spezielle Kundenbedürfnisse.