ThinkGreen – Umweltschutz

Verantwortung für unsere Umwelt

ThinkGreen

Der Schutz unserer Umwelt ist ein wichtiger Grundsatz von GLS. Mitarbeiter in ganz Europa füllen ihn täglich mit Leben.

2008 startete GLS ihre Umweltinitiative ThinkGreen, um die verschiedenen Aktivitäten innerhalb der GLS Gruppe zu koordinieren und aktiv zu fördern.

Die Ziele:

  • Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen
  • Reduzierung von Abgasen
  • Optimierung der Abfallentsorgung

Umweltbewusstes Denken und Handeln zieht sich durch alle Bereiche des Unternehmens – von der Transportplanung über die Gebäude bis zum einzelnen Arbeitsplatz.

In allen europäischen GLS Gesellschaften sind Umweltbeauftragte vor Ort. Sie sorgen für die Umsetzung der gruppenweiten Umweltschutzmaßnahmen.

Umweltmanagement: Zertifiziert nach ISO 14001

Das Umweltmanagement-System der GLS trägt dazu bei, die im Rahmen der Initiative ThinkGreen definierten Maßnahmen umzusetzen und die Ziele zu erreichen. 2011 wurde das Umweltmanagement-System erstmals nach ISO 14001 zertifiziert – in Belgien, Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden und Österreich. Mittlerweile haben alle GLS-Gesellschaften das Prüfsiegel erhalten.

Ökobilanz

GLS dokumentiert und kontrolliert ihre Fortschritte beim Umweltschutz regelmäßig. In einer internen Ökobilanz werden seit 2008/2009 gruppenweit Daten zu Emissionen, Ressourcenverbrauch und Abfallentsorgung ermittelt. In ihrem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht GLS die Zahlen zur Emissionsentwicklung. Die eingesetzte Methode zur Emissionsberechnung entspricht dem ISO-Standard 14064-1 und dem Greenhouse Gas Protocol. Auf Grundlage der internen Ökobilanz errechnet GLS den Kohlendioxid-Ausstoß pro Paket.

Download Nachhaltigkeitsbericht

ISO-Zertifizierung

Das Qualitätsmanagement-System der GLS ist zertifiziert und entspricht international anerkannten Standards. In vielen Ländern zertifizierte die DEKRA auch bereits das GLS Umweltmanagement-System.

Mehr Info

ThinkSocial

GLS übernimmt soziale Verantwortung – für Mitarbeiter, Partner und Menschen, die Hilfe benötigen. Dazu gehört großes Engagement in die Förderung des Nachwuchses und die Unterstützung sozialer Einrichtungen.

Mehr Info