Internationaler FlexDeliveryService ausgeweitet

Nachricht 22.05.2017

GLS bietet den flexiblen Zustellservice jetzt zwischen zwölf Ländern in Mittel- und Osteuropa an. In diesem Gebiet erhalten Online-Shopper vorab eine Information über die Paketzustellung und können mitbestimmen, wo und wann sie ihre im Ausland bestellte Ware entgegennehmen.

In alle Richtungen miteinander verbunden sind ab sofort der Benelux-Raum, Deutschland, Österreich, Polen sowie die GLS-Region Europe East, zu der Ungarn, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Kroatien und Rumänien zählen.

Die Integration in ein zusammenhängendes Gebiet ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum europaweiten FlexDeliveryService. Die Anbindung von Dänemark und Frankreich schreitet bereits voran. Auch auf nationaler Ebene steht der FlexDeliveryService in allen genannten Ländern zur Verfügung.

Internationaler E-Commerce erleichtert

Wer in den verbundenen Ländern über Grenzen hinweg einkauft, kann aus zahlreichen Lieferoptionen wählen. Beliebt ist die Paketzustellung an einem gewünschten Tag oder in einen GLS PaketShop. Je nach regionalem Angebot liefert GLS auch am Abend, stellt die Sendung an einem vereinbarten sicheren Ort ab oder hält sie in Europe East in einem GLS-Paketautomaten zur Abholung bereit.

Mit dem Ausbau des FlexDeliveryService trägt GLS dem Wachstum im grenzüberschreitenden Online-Handel und der stärkeren Nachfrage nach internationalen Services Rechnung.

FlexDeliveryService

Zur Pressemitteilung