Paketlieferung per Fahrrad

GLS_Lastenfahrrad Konstanz
Nachricht 18/08/2016


In der Konstanzer Innenstadt liefert GLS als erster Paketdienst ab sofort mit dem Lastenfahrrad aus. Das entlastet den Straßenverkehr und mindert den CO2-Ausstoss.

Die Lastenfahrräder können pro Tour bis zu 200 Kilogramm transportieren – kein Problem dank elektronischer Tretunterstützung. Da Innenstädte für Autos häufig zufahrtsbeschränkt sind, bietet eine Lieferung per Fahrrad viele Vorteile.

Effizient und nachhaltig

Das stärkste Argument für das Lastenfahrrad liefert der Umweltschutz. Die Lieferung per Fahrrad reduziert den CO2-Ausstoss. Pro Tag können so bis zu 120 Empfänger in der Innenstadt von Konstanz nachhaltig beliefert werden.

Europaweit für den Umweltschutz

Dank des unternehmenseigenen Programms ThinkGreen, setzt sich GLS auch in anderen europäischen Ländern konstant für nachhaltiges Wirtschaften ein. So ist die GLS Zustellung per Lastenfahrrad auch in Belgien, Italien, Ungarn, Spanien und Österreich bereits erfolgreich eingeführt.

ThinkGreen Initiative