Compliance

Verantwortlich handeln mit System

GLS hat ein konzernweites Programm umgesetzt, um Compliance-Risiken systematisch zu erkennen und strukturell zu vermeiden. Es ist darauf ausgerichtet, die GLS Gruppe, ihre Mitarbeiter und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Geschäftspartnern auch in Zukunft zu schützen.

GLS setzt drei Schwerpunkte:

  • Wettbewerbsrecht
  • Anti-Korruption
  • Sanktionslisten-Prüfung

Ein Eckpfeiler des Compliance-Systems ist ein umfassendes Trainingskonzept für die Mitarbeiter – bei ihnen fängt Compliance an.

Die Compliance Manager in den einzelnen Ländern, die zentrale Compliance-Abteilung der Gruppe sowie die Interne Revision sind die wesentlichen Beratungs- und Prüfinstanzen des dreistufigen Konzepts.

Das Compliance-Konzept folgt in jeder GLS-Gesellschaft einer einheitlichen Struktur, die bei Notwendigkeit nationale Besonderheiten berücksichtigt.

Korruption vorbeugen

GLS verfolgt eine strikte Null-Toleranz-Politik gegenüber Bestechung und Korruption. Die gesamte Leitung der Gruppe sieht sich hier in der Verantwortung.

In einer Richtlinie hat GLS die Verhaltensstandards festgelegt. Sie gelten für alle Länder und für alle Mitarbeiter sowie Personen, die im Namen von GLS tätig sind.

Anti-Korruptionsrichtlinie herunterladen