FAQ

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wie kann ich mit GLS versenden?

Als Privatperson oder als Unternehmen, das gelegentlich kleine Paketmengen versendet, können Sie Pakete in einem der rund 630 GLS PaketShops in ganz Österreich aufgeben.

Paketversand

Was kostet der Versand mit GLS?

Für den Paketversand mit GLS gelten die PaketShop-Preise. Diese richten sich nach der Paketgröße.

GLS-Preise

In welche Länder kann ich Pakete über einen GLS PaketShop versenden?

Pakete können über einen GLS PaketShop in alle Länder der Europäischen Union versandt werden. Ausnahmen sind Andorra, Ceuta, Gibraltar, Melilla, Griechenland, Livigno, Vatikan, San Marino, Büsingen am Hochrhein und alle europäischen Inseln (ausgenommen deutsche und kroatische Inseln, Großbritannien und Irland).

Versand in der EU

Wie lange dauert der Versand in der Regel?

Nationale Pakete bringt GLS in einer Regellaufzeit von weniger als 24 Stunden an ihr Ziel. Zwölf Staaten Zentraleuropas erreichen die Pakete in 24 bis 48 Stunden Regellaufzeit, fast alle weiter entfernten Länder in 72 bis 96 Stunden. GLS stellt montags bis freitags während der üblichen Geschäftszeiten zu. Erfahren Sie hier, wo sich Ihre Sendung gerade befindet – und wann die Zustellung voraussichtlich erfolgt.

Sendungsverfolgung

Wo kann ich Pakete aufgeben?

Ihr Paket können Sie ganz bequem in einem GLS PaketShop aufgeben. In Österreich gibt es 630 PaketShops – einer ist bestimmt auch in Ihrer Nähe. Nutzen Sie einfach unsere Suchfunktion.

PaketShop-Suche

Wo finde ich einen GLS PaketShop?

Einen GLS PaketShop finden Sie ganz in Ihrer Nähe. Nutzen Sie einfach unsere praktische PaketShop-Suche und lassen Sie sich den Weg dorthin gleich anzeigen.

PaketShop-Suche

Wie groß darf ein Paket sein?

Es gelten folgende Maximalmaße:

Max. Länge: 200 cm
Max. Breite: 80 cm
Max. Höhe: 60 cm
Max. Gurtmaß: 300 cm

Berechnung max. Gurtmaß: 2 x Höhe + 2 x Breite + 1 x längste Seite

Wie viel darf ein Paket maximal wiegen?

Ihr Paket darf maximal 31,5 Kilogramm wiegen.

Welche Waren sind vom Versand ausgeschlossen?

Unzureichend und/oder nicht paketdiensttauglich verpackte Waren sind generell vom Versand mit GLS ausgeschlossen. Außerdem sind vom Versand unter anderem ausgenommen:

  • Pakete mit einem Warenwert von über 3,500 €
  • Güter, die einer besonders sorgsamen Behandlung bedürfen (z. B. zerbrechliche Ware)
  • verderbliche oder temperaturgeführte Waren
  • lebende Tiere
  • besonders wertvolle Gegenstände (z. B. Geld, Edelmetalle und -steine, echter Schmuck und echte Perlen, Kunstgegenstände, Antiquitäten)
  • Telefonkarten und Pre-Paid-Karten für Mobiltelefone
  • Schusswaffen und wesentliche Waffenteile i.S.d. § 1 ff WaffG sowie Munition
  • gefährliche Güter aller Art
  • Tabakwaren und Spirituosen (bei Versand ins Ausland)

Weitere Hinweise finden Sie in den Versandleitlinien und den Besonderen Geschäftsbedingungen.

BGB

Was muss ich beim Verpacken beachten?

Achten Sie beim Verpacken auf die Art des Versandguts, das Gewicht und die Belastbarkeit. Wichtig sind Außenverpackung, Innenpolster, Klebeband und Paketschein.

Pakete verpacken

Wie erfahre ich, wo sich ein Paket gerade befindet?

Mit der Sendungsverfolgung können Sie jederzeit online Ihr Paket verfolgen. Einfach Sendungsnummer oder Track-ID eingeben und los geht's.

Sendungsverfolgung

Kann ich Pakete per Express oder Nachnahme über einen GLS PaketShop versenden?

Nein, über einen GLS PaketShop können Express- oder Nachnahme-Pakete nicht versendet werden.

Sind Pakete bei GLS versichert?

GLS haftet für Schäden, die durch Verlust oder Beschädigung entstehen, während sich ein Paket in der Obhut von GLS befindet. Die Haftung umfasst keine Folgeschäden wie zum Beispiel entgangenen Gewinn. Hat der Versender keine Transportversicherung abgeschlossen, haftet GLS über die gesetzlich geregelte Haftung hinaus für den Warenwert des versendeten Gutes bis zu maximal 550 € pro Paket. Als Warenwert gilt der Einkaufspreis, bei gebrauchten Gütern der Zeitwert oder bei aus Anlass einer Versteigerung versendeten Gütern der Versteigerungspreis, je nachdem welcher Wert im Einzelfall der niedrigste ist. Nähere Informationen dazu finden Sie in den BGB der GLS Austria.

Wie viele Pakete kann ich auf einmal versenden?

Sie können so viele Pakete versenden, wie Sie möchten.

Was passiert, wenn ein Paket nicht zugestellt werden konnte?

Trifft der Zustellfahrer den Empfänger nicht an, hinterlässt er eine Benachrichtigungskarte und versucht das Paket bei einem Nachbarn zuzustellen. Ist das nicht möglich, gibt er das Paket in der Regel in einem GLS PaketShop ab, wo es ab dem Folgetag des Zustellversuchs 9 Arbeitstage zur Abholung bereitliegt. Ist keine Paketzustellung möglich – weder beim Nachbarn noch im PaketShop – geht das Paket zunächst zurück ins GLS-Depot (Verteilzentrum). Der Empfänger kann in diesem Fall die Umverfügungs-Optionen nutzen.

Umverfügungs-Optionen

Falls auch beim zweiten Zustellversuch niemand zu Hause ist, bringt GLS das Paket nach einer Depot-Lagerfrist von 5 Arbeitstagen zurück zum Versender.

Was tut GLS für den Umweltschutz?

GLS setzt sich für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, die Reduzierung von Abgasen sowie die Optimierung der Abfallentsorgung ein. Für ihr Umweltmanagement-System haben alle GLS-Landesgesellschaften die Zertifizierung nach ISO 14001 erhalten. Alle Aktivitäten zum Schutz der Umwelt koordiniert und fördert GLS gruppenweit im Rahmen der Initiative ThinkGreen.

Mehr Infos

Meine Frage ist hier nicht aufgeführt. Wo erhalte ich weitere Informationen?

Über das Kontaktformular können Sie sich schriftlich mit uns in Verbindung setzen. Oder Sie rufen uns einfach an: 0820 / 820 123 (0,15 € pro Minute).

Kontakt